EMV-Prozess

EMV entwickeln, statt Probleme beseitigen - mit Papier und Bleistift

Mit der EMV wird oft (zu) spät begonnen.

 

Weit verbreitet: Die Annahme EMV ließe sich erst richtig entwickeln, wenn eine erste Hardware auf dem Tisch steht.

Zuvor werden noch einige „Angst-Kondensatoren“ in den Schaltplan gebracht. Kann ja nicht schaden.

 

Beides ist falsch!

 

Eine zielgerichtete EMV-Entwicklung beginnt in der Konzeptphase. Potenzielle Probleme werden früher erkannt. Die „Rule of Ten“ besagt, dass eine Beseitigung eines Fehlers mit jeder fortschreitenden Entwicklungsphase das 10-fache kostet.

 

Muss eine Elektronik nach der ersten EMV-Prüfung im Testlabor überarbeitet werden, sind i.d.R. 80% aller EMV-Stellschrauben festgezogen – bewusst oder unbewusst. Die restlichen 20% müssen es dann richten. Das bedeutet fast immer zusätzliche Filter, Abschirmung (funktioniert selten), Redesigns etc. - auf jeden Fall hohe Zusatzkosten.

 

Frühe Analysen helfen Filtermaßnahmen nur dort einzusetzen, wo sie wirklich benötigt werden. Mit geschicktem Design kann auf viele EMV-Filter oder andere EMV-Schutz-Maßnahmen verzichtet werden.

 

Zu Beginn benötigt es nicht mehr als Papier und Bleistift. Großer Messgerätepark - nicht notwendig.

Am Ende lassen sich neben Kosten auch Bauraum und Gewicht senken, Termine bleiben im Plan.

 

"Die höchsten Türme fangen beim Fundament an"

 Thomas Alva Edison, amerik. Erfinder (1847 - 1931)

 

Lean-EMC

Ich zeige Ihnen wie Sie EMV-Probleme vermeiden können.

 

Sie wünschen mehr Informationen? Wählen Sie Ihren Wunschtermin für ein 30-minütiges Erstgespräch.

Ich rufe Sie zum vereinbarten Termin an.

 

Die Bausteine der EMV

Der Weg zum erfolgreichen Bestehen aller EMV-Anforderungen folgt einem Fahrplan.

Start in der Konzeptphase

Papier, Bleistift und etwas Zeit - mehr braucht's nicht!

Maßnahmen die in dieser Phase definiert werden, kosten vergleichsweise wenig, bzw. senken sogar die Gesamtkosten.

 

Was sehe ich oft stattdessen:

Entstör-Maßnahmen die überflüssig wären, hätte man in der Konzeptphase die richtigen Weichen gestellt.

Korrekturen sind oft nicht möglich, weil zu viele Parameter fixiert wurden. Rekursionen sind vorprogrammiert.

Schaltungsentwurf

Die gezielte Analyse von potentiellen Störquellen und Störsenken kann schon im Blockschaltbild beginnen. Ein gezieltes Masse- und Versorgungskonzept sind essentiell für den Erfolg.

Kritische Verkopplungen können hier erkannt und durch emv-gerechtes Leiterplattendesign bzw. Verkabelung vermieden werden.

Details zum Schaltungsentwurf

Layout - kostenlose EMV-Maßnahmen

Versorgungssystem, Zonenkonzept, Schirmung, analoge Signale, etc.

Das Layout ist der Baustein mit dem höchsten Potential.

mehr Infos zum Layout

Das Gesamtsystem

Jedes Produkt zeigt an seinen Schnittstellen - realen wie parasitären - ein bestimmtes Impedanzverhalten. Werden 2 Produkte in einem System zusammengefügt ändern sich die Impedanzverhältnisse beider Teilsysteme. Die neuen Verhältnisse entsprechen weder denen von Produkt 1 noch von Produkt 2. Bringt man ein drittes hinzu ändert es sich wieder.

Einfluss der Mechanik

Wenn Werkzeuge einmal erstellt sind, gibt es selten ein Zurück. Schauen Sie sich Stecker, Gehäuse; Verkabelung und Co. frühzeitig an. Der Einfluss ist enorm.

mehr zur Mechanik

EMV-Simulation

EMV-Simulation kann ein mächtiges Werkzeug sein. Vorausgetzt man kennt deren jeweilige Stärken, Ausprägungen, Chancen und Grenzen.

Eine Paralle zur Fotografie: Weniger ist mehr - will sagen, reduzieren Sie das Modell auf die wirklich notwendigen Parameter. Alles simulieren zu wollen führt i.d.R. nicht zum Ziel. Denken Sie aber an die oft entscheidenden parasitären Elemente.

Software

Software kann EMV-Probleme schaffen oder sie verhindern.
Richtig programmiert kann Software HW-Filter überflüssig machen und somit Kosten einsparen.

mehr zur Software

Mein Angebot:

 

Sie suchen eine Abkürzung zur Lösung Ihrer EMV-Probleme? Sie wollen mehr erfahren?

Dann sollten wir telefonieren.

Jede EMV-Situation ist anders. Ich kläre mit Ihnen wie Ihre individuelle Lösung aussehen könnte.

 

Vereinbaren Sie jetzt ein 30-minütiges kostenloses Erstgespräch.

Ich rufe Sie zum von Ihnen gewählten Termin an.