EMV von Schaltreglern

Das Seminar wird zur Zeit ausgearbeitet.

Verfügbar ab Frühjahr 2019:    Termine anfragen

Inhalt

Das Seminar geht ausführlich auf unterschiedliche Schaltungstopologien von Schaltreglern und ihren spezifischen Anforderungen an die EMV ein.

 

Es wird gezeigt wie Schaltregler ab der ersten Konzeptidee spezifiziert und ausgelegt werden müssen, um ein späteres EMV-bedingtes Redesign zu vermeiden. Welche Topologie ist an welchen Stellen EMV-kritisch bzw. wo haben sie ihre speziellen Vorteile.

 

Was sollte beachtet werden bei Auswahl und Einsatz von am Markt verfügbaren Schaltregler-ICs oder kompletten Schaltreglern. Was sind jeweils Vor- und Nachteile einer Eigenentwicklung bzw. eines Zukaufs.

 

Neben der Schaltungsauslegung wird auf die mitentscheidende Auslegung des Layouts eingegangen. An Beispielen werden die Empfehlungen von Datenblättern kritisch hinterfragt.

 

Es wird erläutert wie mit einfachen Mitteln auf dem Labortisch des Entwicklers die EMV-Qualität im Entwicklungsprozess verifiziert werden kann.

 

Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt mit welchen Maßnahmen in Schaltung und Layout der Aufwand für Filterung und/oder Schirmung reduziert werden kann. Neben Kosten können so auch Bauraum und Gewicht reduziert werden.

Ziel des Seminars

  • Vor- und Nachteile verschiedener Regler kennen
  • Grundlegende und umfassende Kenntnisse um die EMV fühzeitig und kostenoptimiert umzusetzen
  • Praxisorientierte und EMV-gerechte Auslegung von Schaltreglern

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Schaltungsentwickler, Layouter, Projektverantwortliche und Einkäufer der Elektro-, Informations- und Kommunikations-, Mess- und Steuerungstechnik, der Automobilindustrie und anderen Bereichen, die EMV-Probleme beim Einsatz von Schaltreglern analysieren und vermeiden bzw. reduzieren wollen.

Referentin

Dipl.-Ing. (FH) Martina Kreutz

KREUTZ EMC, Geschäftsführerin und Inhaberin

 

Mehr als 20 Jahre EMV-Erfahrung in Entwicklung, Beratung

Es gelten die AGB für Seminare von KREUTZ EMC.